Anzeiger für Harlingerland Jeversches Wochenblatt

Die Dauerläufer - Top 10 der Weihnachtslieder

08 Dez 2016
geschrieben von Carsten Reimer
© Carsten Reimer

Wenn sich das Weihnachtsfest nähert, hat nicht nur jeder seine Lieblingsnascherei - ob gebrannte Mandeln oder Marzipankartoffeln -, sondern viele bringt ein bestimmter Song mehr in adventliche Stimmung, als Last Christmas oder Jingle Bells. Das sind meine populär-musikalischen Top 10, rein subjektiv betrachtret.

 

10.  Rudolph The Red Nosed Reindeer - Gene Autrey

Der Klassiker hatte in seiner Entstehung nicht viel Besinnliches. Denn der bereits als "Weihnachtslied"-Koryphäe geltende Bing Crosby lehnte den Titel ab - der Text war ihm zu jugendlich. Das rotnasige Rentier Rudolph entstammt im Original einem 1939 herausgegebenen Malbuch. Im us-amerikanischen Sommer des Jahres 1949 sang schließlich Gene Autry die rührende Geschichte auf Schallplatte. Für den Texaner bedeutete dieses Engagement einen weiteren Karriereschub. Das Lied wurde allein bis 1985 acht Millionen mal verkauft.  

 


9. Do They Know It's Christimas - Band Aid 1984

Die britischen Musiker Bob Geldof und Maidge Ure trommelten für ihr Benefiz-Projekt im Jahr 1984 vorwiegend Superstars aus Großbritannien zusammen. Darunter Paul McCartney (The Beatles) und David Bowie. Phil Collins saß für die Produktion am Schlagzeug. Das Lied wurde am 25. November in London binnen lediglich 24 Stunden aufgenommen. 2014 - 30 Jahre nach dem Original - gab es eine Neuauflage des Projekts und auch eine von Campino (Die Toten Hosen) verantwortete deutsche Version. Bob Geldof hatte ihn persönlich darum gebeten. 1984 sammelten die Musiker Spenden gegen die Hungersnot in Afrika.

 


8. Happy Xmas (War Is Over) - John Lennon

Der Ex-Beatle und Friedensaktivist John Lennon reagierte mit dem Titel auf den damals schwelenden Vietnamkrieg. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Yoko Ono singt der Engländer "War is over, if you want it." Im Oktober 1971 nahmen die beiden den Titel in New York auf. Im vergangenen Jahr erreichte er in Deutschland erneut Platz 40 der Charts. 

 

 


7. Hallelujah - Leonard Cohen

Eigentlich hat der in diesem Jahr verstorbene kanadische Künstler kein klassisches Weihnachtslied aufgenommen. Dennoch passt die wärmende Stimme Leonard Cohens bestens in die kalte Jahreszeit. 1984 kam es heraus, erreicht aber erst 30 Jahre später seine höchste Platzierung: Xavier Naidoo hatte den Song für "Sing meinen Song - Das Weihnachstkonzert" interpretiert - Rang 27 in den Charts.

 

 


6. Let It Snow - Dean Martin 

Allein im Bereich des Jazz sind laut "The Jazz Discography" 164 Aufnahmen dieses Weihnachtsklassikers entstanden. Die Version von Dean Martin ist 1.54 Minuten lang. Die erste Version stammt aus dem Jahr 1945. Genau wie in Hallelujah spielt das Weihnachtsfest in dem Lied keine Rolle.

 


5. Last Christmas - Wham

Es heißt immer, dass man die Schnulze aus der Feder von George Michael liebt oder hasst. Unstrittig ist: Der Song geht ins Ohr und bleibt im Kopf. Zu Weihnachten kann man sich diesen süßen Klang gönnen. Es verhält sich aber wie mit Dominosteinen und Lebkuchen - ist das Fest vorbei, reicht es erst einmal damit. Angeblich soll Michael das Lied auf Wunsch seiner Plattenfirma an Weihnachten angepasst haben. Die ursprüngliche Fassung soll "Last Easter" geheißen haben.

 


4. Christmas Time - Bryan Adams

Christmas Time ist der bekannteste Weihnachtssong des Kanadiers Bryan Adams, der das Lied 1985 herausbrachte. Seitdem gehört es zum festen Programm vieler Radionsender. Der Text ist anrührend.

 


3. The Little Drummer Boy/Peace On Earth - Bing Crosby und David Bowie

Den Bronze-Rang bekommt ein Version des kleinen Trommlers, die so nicht im Radio läuft. Der junge David Bowie und Bing Crosby singen das Lied aus dem Jahr 1941 als Duett und in Kombination mit dem Titel Peace On Earth für Crosbys Weihnachtssendung Bing Crosby´s Merrie Olde Christmas im September 1977. Die Single kam erst 1982 heraus und wurde eine der erfolgreichsten Bowie-Singles überhaupt und verkaufte sich allein in Großbritannien mehr als 400.000 mal.

 

 

2. White Christmas - Bing Crosby und Frank Sinatra

Auch die Silbermedaille geht an Bing Crosby. Er ist zweifelsohne einer der größten Musiker des vergangenen Jahrhunderts. Der Song White Christmas stammt aus der Feder des Komponisten Irving Berlin, der mehr als 1000 Lieder komponierte. Die 1947 veröffentliche Version von White Christmas wird als die meistverkaufte Single aller Zeiten angesehen - mehr als 50 Millionen Tonträger wurden bisher abgesetzt. Oscar-Preisträger Crosby kam mit insgesamt 396 Liedern in die Charts. Ach ja, und Frank Sinatra war auch ein guter Sänger...

 

1. Driving Home For Christmas - Chris Rea

Mein erster Platz geht an den Mann mit der Reibeisenstimme, auch wenn der Titel in seiner Popularität nicht ansatzweise mit seinen Vorgängern mithalten kann, bringt Chris Rea die Gefühle vor dem Fest gut auf den Punkt. Der Song erreichte in Deutschland lediglich Platz 23 (1988) der Charts, in denen er sich allerdings beachtliche 40 Wochen hielt.

Tags: Zurück zur Übersicht
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:
Mitteilung:
 

Unser Team

 

Facebook

 
 

Anzeiger für Harlingerland Jeversches Wochenblatt regioPost Coastcom Consulting NordseeUrlaub Medienwerft Ems-Jade