Anzeiger für Harlingerland Jeversches Wochenblatt

RTL dreht in der Redaktion - Ein Tag in vier Minuten

22 Feb 2017
geschrieben von Carsten Reimer
© Helena Kreiensiek

Das, was mir Kameramann Ian erzählt, kommt mir bekannt vor. "Ihr lauft an mir vorbei, schaut aber auf keinen Fall in die Kamera!", betont der Brite. Er betet genau das herunter, was ich meinen Gesprächspartner als Leitfaden an die Hand gebe, wenn wir einen Beitrag für Harlinger- oder WochenblattTV produzieren. Zuvor hat er die Schritte vor dem Rathaus bis hin zur Eingangstür abgezählt und festgelegt, wie lange wir dafür brauchen dürfen. 

 

Drei Leute hat RTL nach Wittmund geschickt: Redakteurin Juliana Schatzschneider, Tonassistent David Koj und Kameramann Ian Wilkinson begleiten uns an diesem Mittwochvormittag. Sie sind auf unseren syrischen Praktikanten Basel Mansour aufmerksam geworden, der vor gut anderthalb Jahren vor dem Krieg aus seiner Heimatstadt Damaskus nach Deutschland geflohen ist. Als Dank dafür, dass er samt seiner Familie so positiv in Jever aufgenommen worden ist, hat er einen Film als Hommage an die Bürger der Marienstadt gedreht, den er am 1. Februar in der Filmpalette zeigen will.

 

Das Kamerateam wird dann bereits den halben Tag im Einsatz gewesen sein. Am Morgen sind sie in Bremen aufgebrochen. Den Vormittag verbringen sie damit, Material in Wittmund - unter anderem in der HARLINGER-Redaktion zu sammeln. Damit die Bilder auch tatsächlich ihren Weg in den Beitrag finden, betreiben die RTL-Mitarbeiter einen hohen Aufwand: Stimmt das Licht? Passt der Ton? Ist der Bewegungsablauf schlüssig? Weil das Licht in unserem kleinen Onlinebüro nicht ausreicht, stellt die Crew kurzerhand eine zusätzliche Lampe auf. Zu fünft zwängen wir uns in den Raum, in dem eigentlich nur zwei Leute bequem Platz haben. 

 

Es ist ein wenig wie beim Film: Die Redakteurin gibt das Drehbuch vor und der Kameramann ist der Regisseur. Mehrere Szenen entstehen auf diese Weise - inklusive kurzer Interviewsequenzen. Nach vier Stunden geht es für Basel und das RTL-Trio weiter nach Jever. Auch dort wird bis um kurz nach 21 Uhr gedreht. Dann endet der lange Arbeitstag des Fernsehteams. Ein ganzer Drehtag und viele Minuten Material werden am Ende auf gut vier Minuten zusammenschrumpfen. Die Szene, in der Basel und ich, an der Kamera vorbei ins Rathaus gehen, ist nicht dabei.

RTL Nord berichtet heute Abend ab 18 Uhr über die Filmpremiere "Vielen Dank, Jever" von Basel Mansour - für den Beitrag...

Posted by Anzeiger für Harlingerland on Dienstag, 7. Februar 2017
Tags: harlinger, jever, online, wittmund, wochenblattZurück zur Übersicht
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:
Mitteilung:
 

Unser Team

 

Facebook

 
 

Anzeiger für Harlingerland Jeversches Wochenblatt regioPost Coastcom Consulting NordseeUrlaub Medienwerft Ems-Jade